HORRORFILME UND SELBSTMANAGEMENT –
NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN

Was Selbstmanagement und Horrorfilme gemeinsam haben

Halloween steht vor der Tür, hier in London wird es schon spürbar kälter und in allen Kinos laufen die neuesten Horrorfilme. Bald werden die Uhren zurückgestellt und machen uns bewusst, dass wir die nächsten fünf Monate oder länger wieder im Dunkeln pendeln müssen.

Diese Zeit des Jahres ist irgendwie unheimlich. Eine Zeit, in der wir mit unangenehmen Gegebenheiten konfrontiert werden. Um die Zeit bis zum Frühling zu überstehen, bedarf es einiger Vorbereitungen und ein klein wenig Mut.

Genauso verhält es sich, wenn wir unsere Arbeitsweise optimieren wollen. Dies ist nicht wirklich etwas für schwache Nerven. Wenn Sie eine stressfreie Leistungsfähigkeit erzielen wollen, gilt es für Sie, einige Dämonen zu bekämpfen.

 

Dämon Nummer eins 

Fragwürdige Priorisierung. In der modernen Welt erhalten wir so viel Input, dass beschäftigt sein normalerweise keine Herausforderung ist. Es gibt immer etwas zu tun: E-Mails schreiben, twittern, Updates in sozialen Netzwerken posten, SMS verschicken, Firmenbesuche empfangen (d. h. Kollegen, die für einen Plausch bei Ihnen vorbeischauen). Und nicht zu vergessen: Ihre eigenen kreativen Ideen, die reif für die Umsetzung sind.

Die spannende Frage ist: Welcher dieser Inputs verdient gerade Ihre Aufmerksamkeit? Ist es das Beste, sich auf die E-Mail zu konzentrieren, die gerade gekommen ist – im Vergleich zu allem anderen, was Sie tun könnten? Natürlich, es ist „Arbeit“ und gibt Ihnen das Gefühl, etwas geleistet zu haben. Aber lassen Sie es zu, dass es Sie von wichtigeren Dingen abhält? Es kann passieren, dass Sie den Tag damit verbringen, schwer beschäftigt zu sein und am Ende des Tages haben Sie das untrügliche Gefühl, nicht viel erreicht zu haben.

Wie also bezwingt man dieses spezielle Monster? Das System von GTD® ist in diesem Fall sehr hilfreich: Beginnen Sie damit, sicherzustellen, dass Sie eine komplette Bestandsaufnahme oder Liste aller Dinge haben, die Sie im Moment tun könnten. Überlegen Sie dann, wie viel Zeit Sie zur Verfügung haben (wenn Sie drei freie Minuten haben, treffen Sie automatisch andere Entscheidungen, als wenn Sie drei Stunden haben). Als nächstes entscheiden Sie, wie viel mentale Leistung Sie dafür benötigen.
Wenn Sie dieses System verwenden, um Ihre Entscheidungen zu filtern, haben Sie sehr wahrscheinlich eine überschaubarere Menge, aus der Sie wählen können. Vertrauen Sie nun Ihrem Bauchgefühl, um die Aufgabe zu wählen, die für Sie die höchste Priorität hat.

 

Dämon Nummer zwei 

Innere Ablenkung. Mit wie vielen Dingen sind Sie beschäftigt? Welche sind es? Keine Ahnung? Dies bedeutet erheblichen psychologischen Stress für Sie – denn wenn Sie damit beginnen, an etwas zu arbeiten, sagt ein Teil Ihres Gehirns: Halt, da sind noch andere Dinge, die mir gerade einfallen und die du noch nicht berücksichtigt hast. Dies ist die innere Ablenkung, die genauso lähmend sein kann wie jene von außen.

Wollen Sie diese dunkle Ecke aufräumen? Dann beginnen Sie damit, Ihren Kopf freizubekommen. Nehmen Sie ein Notizwerkzeug Ihrer Wahl (digital oder Stift und Papier) und schreiben Sie alle Dinge nieder, an denen Sie etwas ändern wollen. Lassen Sie nichts aus – kleine Dinge, große Dinge und ja, auch unheimliche Dinge gehören auf diese Liste. Wenn Sie damit fertig sind, hat das vielleicht zwischen 15 Minuten und einer Stunde oder länger gedauert.

Wenn wir diese Übung bei Weiterbildungen oder Seminaren durchführen, erzählen uns die Teilnehmer oft, dass es sehr einschüchternd ist, all den Dingen, die es zu erledigen gilt, direkt ins Auge zu sehen. Belassen Sie bei der Gedankensammlung nicht bei einer einmaligen Handlung. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Dinge aus Ihrem Kopf zu bekommen, sobald diese Ihre Aufmerksamkeit erlangen.

Sobald Sie die Dinge aufgelistet haben, wenden Sie den folgenden Denkprozess an, dem GTD® zu Grunde liegt. Verwenden Sie ihn, um alles zu berücksichtigen, was in Ihrem Kopf herumschwirrt, sowie den digitalen Input in Ihrem Leben, wie E-Mails. Stellen Sie sich für jede Aufgabe folgende Fragen: Welche physischen und sichtbaren Schritte werde ich als nächstes unternehmen, um diese Sache weiterzubringen? Und welches Ergebnis werde ich damit erreichen, damit die Sache aus meinem Gedächtnis gestrichen werden kann? Notieren Sie die Antworten auf diese Fragen mittels des Organisationssystems, mit dem Sie vertraut sind, damit Sie sich daran erinnern, wenn es für Sie notwendig ist. Und schon haben Sie das Monster besiegt.

 

Dämon Nummer drei 

Unsere Grenzen. Wir müssen uns letzten Endes mit der Tatsache abfinden, dass wir nicht alles schaffen werden. Als kleiner Perfektionist kann ich Ihnen sagen, dass dies eine schwierige Erkenntnis sein kann. Der unrealistische Teil in mir sagt, dass ich in der Lage sein sollte, alle Aufgaben, die ich will, zu übernehmen und diese immer einwandfrei zu beenden. Unrealistisch, ich weiß, aber irgendwie hartnäckig.

Wir müssen schwere Entscheidungen treffen, unsere Aufgaben neu verhandeln und akzeptieren, dass manche Dinge auf Eis gelegt werden müssen oder gar nicht erledigt werden können.

Indem wir unsere Grenzen akzeptieren, können wir einer menschlicheren Realität entgegenblicken: Wir können den Tag Revue passieren lassen und sagen, dass was immer die Welt uns auch aufgehalst hat, wir das Beste aus unserer Zeit, unserem Fokus und unserer Aufmerksamkeit gemacht haben.

Und diese Vorstellung ist stark genug, um Monster zu besiegen.

Sprechen Sie uns an

Lassen Sie uns wissen, wenn Sie Fragen zum Seminar oder zur GTD Methode haben.
Telefon +49(0)30 520 05 69 62

Kontakt

Alle Termine

Finden Sie Ihr Getting Things Done Seminar. Hier finden Sie eine Übersicht über alle unsere Seminar-Termine in Deutschland, Österreich und der Schweiz..

ALLE TERMINE

Nächstes Seminar Level 1
GTD - Level 1: Grundlagenseminar

GTD - Level 1: Grundlagenseminar

Datum: Mittwoch, 06.02.2019
Ort: Design Offices Stuttgart Mitte
Zeit: 09:00 bis 17:00 Uhr

Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier in dieser Datenschutzerklärung.


Haben Sie Fragen oder möchten mehr zu GTD erfahren?

Sprechen Sie uns an unter +49 (0)30 520 05 69 62 und info(at)next-action.de, wenn Sie Fragen haben oder mehr zu GTD erfahren möchten. Einen Überblick zur Methodik und unseren nächsten Seminarterminen finden Sie hier. Das Leben ist zu kurz, um mit unerledigten Aufgaben zu hadern. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

GTD Methode

Grundlagenseminar

Das Seminar für stressfreie Produktivität. Im Grundlagenseminar legen Sie die Basis für erfolgreiches Selbstmanagement.

Mehr erfahren

Firmenseminare

GTD in Ihrem Unternehmen: wir unterstützen Menschen dabei, motiviert, inspiriert und produktiv im Team zu arbeiten.

Zu den Firmenseminaren

Die Zwei-Minuten-Regel

Schnell produktiver und entspannter. Die Zwei-Minuten-Regel können Sie sofort einsetzen mit erstaunlichen Effekten. Überzeugen Sie sich selbst.

Weiterlesen

GTD Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben: Werden Sie als Erster über neue Seminare, Updates und Angebote informiert.

Mit meinem Klick auf "Anmelden" bestätige ich, dass die Next Action Partners GmbH meine E-Mail-Adresse verwenden darf, um mir Werbe-E-Mails (Newsletter) mit Informationen über Dienstleistungen und Seminare der Next Action Partners GmbH zuzusenden. Mir ist bewusst, dass der Newsletter-Versand entsprechend der Datenschutzbestimmungen der Next Action Partners GmbH erfolgt, meine Einwilligung freiwillig ist und ich sie jederzeit durch einfache Erklärung (per E-Mail an info@next-action.de, per Post an Next Action Partners GmbH, Kurfürstendamm 207-208, 10719 Berlin oder per Fax an +49 (0) 30 520 05 69-60), durch das Anklicken des Abbestelllinks in jeder Newsletter-E-Mail oder hier für die Zukunft widerrufen kann:

abbestellen